Henrike Drechsler
Boxer vom Klingelpütz
Crocker
Crockers Tagebuch Crockers Tagebuch
So beginnt mein “Arbeits-Tagebuch” in dem ich all meine Bemühungen und meinen Fleiß - auch die Mißverständnisse mit meinem Frauchen - für die Nachwelt festgehalten habe ... Wer möchte, kann über den Link einen kontinuierlichen Überblick gewinnen: Samstag, 17.09.2011 Haaaaalloooo, ich bin schon sooo gewachsen, daß meine Schwestern aber gestaunt haben. Ich will mal so groß werden wie mein Papa Zocker. Der übt ja schon bei Frank auf dem Platz, weil er doch ein Prüfungshund ist. Genau weiß ich ja nicht was das ist, aber ich will auch mal. Frauchen sagt, wenn ich noch mehr wachse und Janny zufrieden mit mir ist, dann dürfen wir auch zu Frank. Aber erstmal machen wir das was Janny sagt und dann gibt es viele Leckerli. Manchmal versteckt sich Frauchen und Janny hält mich fest. Wenn Frauchen aber ruft, läßt Janny mich los und ich sause ganz schnell zu ihr hin. Boooaah, das macht mir Spaß. Anschließend darf ich mit dem Dings mit den zwei Zippeln spielen. Na, Ihr wißt schon, Frauchen hält fest und ich zieh ganz doll dran bis sie es nicht mehr festhalten kann. Also, tschöö denn, Euer Crocker Samstag, 24.09.2011 Haaaaalloooo, Heute war ich zum ersten Mal auf einem Hundeplatz - und wen treffe ich? Die halbe Familie! Meine Schwestern Crazy und Cara - na gut, ich war eigentlich froh, bekannte Gerüche zu finden - denn an die anderen muß man sich doch erst gewöhnen. Boaaah, die anderen, die sind schon groß. Mein Frauchen ist mit mir zur Janny und da haben wir Kindergarten gespielt, oder so. Richtig versteh ich das noch nicht - aber Frauchen ist ganz ernst bei der Sache. Meine Mama Greta und meine Tante Miss Marple kennen sich da aus. Mama tut schon turnen auf dem großen Platz und darf mit Hölzern spielen. Das will ich auch mal. Also, tschöö denn, Euer Crocker  
Ich bin einfach cool